Band History

         Photo by Thomas Stellmach

              
 

… so ganz genau wissen wir es selbst nicht mehr!

Aber so um 1981/82 hat sich eine Gruppe junger, aufstrebender Schüler der Klasse 8a des Ludwigsgymnasiums SR zusammengefunden um Rock ’n’ Roll neu zu definieren! Mit Unterstützung des charismatischen Frontmanns, Stefan Pohl, der etwas später dann dazu gestoßen ist, haben sich:

Wolfgang „Schwammerl“ Pilz             Lead Guitar  è „Jackl“ sagten erst später alle zu ihm!

Oliver „Olaf“ Schneider                        Rythm Guitar

Thomas „Wolpo“ Wohlhaupter            Bass

Jürgen „Zepslmaier“ Mittermaier        Drums

zu der legendären Formation TOUCHDOWN zusammengefunden. Es ist leider nicht mehr nachvollziehbar wer auf den Namen gekommen ist, aber wir sind uns sicher, dass das damals eine Riesen - Idee war! Mit tiefgründigen Texten wie z.B. „Nananananananana – nana-nana-nanana“ (gesungen zu Black Sabbath’s ‚Paranoid’) wollten wir die damals bekannte Rock - Welt erobern. Leider hat das die Fachpresse etwas anders gesehen und mit Ausnahme von zwei legendären Konzerten in Rain (die Bierrechnung war höher als der Eintritts- Erlös!) und einem Auftritt im SR Bürgerfest waren wir nicht weiter aktiv.

Diese bei allen großen Künstlern bekannte Durststrecke hat uns dann den 1. Sänger, Stefan, gekostet und nach internen Irrungen u. Wirrungen wurden die Songs u.a. von Bernd Vogel, Rudi Kürschner und schließlich von Armin Bablitzka vorgetragen, was dann ziemlich bald zur endgültigen Auflösung der Band führte! In diesen neuen Formationen konnten wir einfach an die früheren Erfolge nicht mehr anknüpfen…

Gut, wir waren später wenigstens im Beruf mehr erfolgreich und mit Ausnahme von Wolpo u. Armin unterbrachen die Anderen ihre aktive Musiker – Karriere bis etwa 2002 (was man stellenweise heute noch auf den Konzerten hören kann!).

Da trafen wir uns der alten Zeiten wegen dann im Bandraum von DEJA VU (Thanks a lot for support, still!) im Bandhaus SR und haben mehr Ballantines vernichtet als tatsächlich Songs gespielt. Die ersten Versuche als Band wieder vor Leuten zu spielen machten wir dann mit Unterstützung von Hampton Brown, der zwar eine begnadete Stimme für Lenny Kravitz und Co. hat, aber für den ursprünglichen TD-Sound doch etwas zu soulig war! Trotzdem noch mal fett Respekt an dieser Stelle an Dich Hampy von allen Band - Members für deine unvergesslichen Bühnenshows!! Der erneute Zusammenschluss schien eigentlich schon wieder fast beendet, bis eines Tages Roland „Jumper“ Fleischhacker zur Tür rein spazierte und aus der Hüfte AC-DC Songs gesungen hat, das einige bereits an eine Reinkarnation von Bon Scott glaubten! Dieses Gesangstalent wurde natürlich sofort für die Wahnsinns – Summe von zwei Halben Bier und zwei Wurstsemmeln (mit Gurke) engagiert!

Jumper hat aufgrund seiner Tätigkeit bei anderen Bands, wie z.B. MAD MAN’S MOONRIDE, die nötige Frontmann - Erfahrung in die Band gebracht und gemeinsam formierten wir uns wieder zu einer „ernsthaften“ Coverband die nach wie vor für jeden Spaß zu haben ist! Aber das ist schwer zu beschreiben - man muss uns einfach erleben!!

… Ballantines wird ab und zu immer noch gesoffen!

...the 2 hours on stage are the best of the day!!

Es plauderte aus dem Nähkästchen:

Jürgen, genannt der Trommler…

  Zurück zur Startseite